Fallstudien

 

Die AWS Gruppe hat mehrere Beispiele, die ihre Leistungsfähigkeit  seiner High-Tech Dienste unter Beweis stellt. Sie beinhalten den gesamten Lebenszyklus des Produktes; von Design und Prototyping über Fertigung, Test, Installation bis hin zum After Sales Service wie z.B. MRO (Maintenance, Repair, Overhaul).

Das Ausmaß der Vorteile für AWS-Kunden durch die Nutzung unserer Dienste ist erheblich; die Implementierung von Fertigungseffizienz durch Design for Test (DfT), Design for Manufacture (DfM), Wertanalyse / Value Engineering (VA / VE) und übereinstimmenden Engineering-Techniken bedeutet direkte Einsparungen in Bezug auf Lohn und Material. Andere Fallstudien zeigen, wie Kunden durch das Outsourcen ihrer Reparaturarbeiten an AWS Kosten sparen. Die nachstehende Tabelle ist eine Zusammenfassung und zeigt die Verbesserungen in speziellen Bereichen. 

Fallstudie 1 - Sicherheit

 

Produkt-Kurzbeschreibung:  Unser Kunden entwickelte ein Röntgenspektrometer für die Identifizierung von flüssigen Explosionsstoffen zum Schutz vor Terroristenanschlägen im Flugverkehr, mit dessen Hilfe die atomare Struktur der Flüssigkeit direkt sichtbar wird.  Dieser Kunde hatte grosse Erfahrung auf dem Gebiet der Messung von Röntgenstrahlen, nicht aber im Bau von Geräten.

AWS Beitrag: Durch frühzeitige Beteiligung am Projekt wandelte AWS das Konzept in eine funktionierende Produktionslösung um und unterstützte sowohl in mechanischer als auch elektronischer Hinsicht. AWS machte Lösungvorschläge für den Bau der Prototypen, erarbeitete Engineering-Lösungen zur Funktionalität und half mit Verbesserungsvorschlägen in Bezug auf Sourcing und Design.

Lösungen durch AWS:

  • Wechsel von Punkt-zu-Punkt-Verdrahtung auf Kabelbaummodul

  • Funktionalität, auf mehrere Bereiche verteilt, wurde auf zwei Leiterplatten integriert

  • Materialkosteneinsparung durch Verwendung von Standardteilen

 

Vorteile

  • Kostenreduzierung von 33 %

  • Verkürzung der Montagezeit von 66 auf 28 Stunden (58 %) 

  • Testen der Anschlussverbindungen um 75 % reduziert

  • Zusätzliche Funktionalität

Fallstudie 2 - Medizinsektor

 

Produkt-Kurzbeschreibung: Der HF-Generator unseres Kunden ist ein Massenspektrometer, der in der Petrochemie und im Medizin- & Nahrungsmittelsektor Anwedung findet. Er erzeugt 2 kW-Hochfrequenzleistung bei 27 MHz zur Erzeugung eines Argon-Plasmas mit Temperatur von 10 000 °K (heisser als die Sonnenoberfläche), um Analysen durch eine hoch empfindliche Kamera zu ermöglichen.

AWS Beitrag:  Beteiligung von AWS Ingenieuren in der Designphase und beim Produktionsanlauf  im Jahre 2006. Produktion von 25 Einheiten pro Woche (2257) mit regelmäßigen Initiativen zur Kostensenkung.  AWS Beteiligung am Design des neuen Ersatzentwurfes im Jahre 2010.

 

Lösungen durch AWS:

  • Designänderungen hinsichtlich der Zuverlässigkeit durch Schutz gegen Überspannungen

  • Verbesserungen bei Einstellungen und zum Test des Geräts

  • Auf Kosten ausgerichtetes Design (DfC) und Wertanalyse / Value Engineering (VA / VE) Projekt (z. B. einfache Leiterplatte)

  • Verbesserte Metallbearbeitungslösungen

 

Vorteile:

  • Gesamtkostenreduzierung von 20 %

  • Verkürzung der Montagezeit um 15 %

  • Reduzierung der Materialkosten um 22 %

  • Im neuen Ersatzentwurf wurden AWS’s Know-how und Erfahrungen eingebracht

 
 

Fallstudie 3 - Datenspeicherung

 

Produkt-Kurzbeschreibung: Unser Kunde ist ein Anbieter von Langzeitspeicherung elektronischer Daten, z.B. Speicherung von Bildern medizinischer Untersuchungen, E-Mails, Geschäftsdokumente, Videos, Forschungsdaten und Speicherung von Daten anderer digitaler Medien.

Mitwirkung von AWS:  Beteiligt vom Start des Kundenkonzepts. Prototypenbau in der AWS-Fast-Track Abteilung. Design for Test (DfT), Design for Manufacture (DfM) und Auswertung mit dem Design-Team des Kunden. Schlüsselfertige Montage.

Lösungen durch AWS:

  • Schaffung eines kompletten Produktionstests

  • Überprüfung der Stücklisten (Bauteile und Materialien) für kostengünstigere Alternativen

  • Überprüfung des Designs auf Wartbarkeit, Alterung und Reparaturdienste

 

Vorteile:

  • Kostenreduzierung von 45 %

  • Materialkostenreduzierung von 15 %

  • Reduzierung der Testzeit um 35 %

  • Grad der Fähigkeitsanfordungen für Tests reduziert von Ingenieur auf Fachkraft

  • Lebenslange Unterstützung für Produkte sogar nach Ablauf der Garantiezeit

Fallstudie 4 - Verteidigung

 

Kunde / Produkt-Zusammenfassung: Dieser Kunde nutzt bereits eine Vielzahl der AWS Dienstleistungen. Marktdruck verlangte, dass er eine wachsende Anzahl von neuen Produkten entwickeln muβte, die spezialisiertere Techniken erforderten. Da er zudem die Prozessverantwortung trug, lagen seine Kompetenzen eher  in der Einführung neuer Produkte und der Umsetzung von Ideen, als in Reparaturarbeiten. Nach einer Überprüfung seiner Ressourcen entschied man sich für ein Outsourcen der Reparaturarbeiten an AWS. Das Produkt war eine 25-jährige Legacy-Ausrüstung, es unterstützte Verteidigungssysteme in ganz Europa und mehrere tausend dieser Geräte waren im Einsatz. Die Wartung betraf hauptsächlich die Stromversorgung, RF-Verstärker und mehr as 10 verschiedene Arten von Leiterplatten für RF- und HF Anwendungsbereiche.

AWS Beitrag: Der Kunde kannte die spezielle Reparatureinrichtung unseres Unternehmens und bat um unser Angebot zur Übernahme der Reparaturdienste. Es gab drei wesentliche Ziele:

  • Reduzierung der Anzahl der Ingenieure, die bisher die Reparaturarbeiten durchführten, um sie für Projekte zur Einführung neuer Produkte freizusetzen.

  • Räumung der Reparaturwerkstatt  und Nutzung der Bereiche für neue Projekte und die Fertigung.

  • Verbesserung der Reparaturleistungen in Bezug auf Zeitaufwand, Verfügbarkeit und Kosten.

 

AWS hatte keine Erfahrung mit diesem Produkt, daher war der Wissenstransfer ein zentrales Thema. Zahlreiche Reparaturkenntnisse wurden nur von ein paar Ingenieuren beherrscht. Zwar gab es dokumentierte Fehlerbäume zur Diagnose, und Daten zu Engineering und Prüfverfahren, doch sie waren nicht vollständig oder auf dem neuesten Stand.

 

Problemstellung:

  • Der Kunde betrachtete Reparatur als zweitrangige Unterstützungsaktivität

  • Wissenstransfer wurde als eine produktbezogene “Magie” betrachtet

  • Unterschiedliche Ausführung der Reparaturen - Ingenieure arbeiteten mit verschiedenen Methoden

  • Mangel an bedeutsamen Reparaturdaten - Durchlaufzeit und tatsächlichen Kosten

  • Zeichnungen, Stücklisten und Datensammlungen waren nicht auf dem letzten Stand

  • Niedrige Volumen bedeuteten lange Lernkurve

 

Lösungen durch AWS:

  • AWS setzte einen neuen Fokus; die Leistungen verbesserten sich

  • Reparaturen wurden anfangs von beiden Parteien dokumentiert

  • Reparaturverfahren und Standard-Szenarios wurden definiert und festgelegt

  • Reparaturkosten wurden systematisch ermittelt, Zeiten gemessen und Schwankungen dokumentiert

  • Einführung von definierten Performance-Messungen - Durchlaufzeit

  • Neue Datensammlungen, Diagnosen und Fehlerbäume wurden entwickelt

  • Arbeitsverlagerung/Schulung innerhalb von 3 Monaten mit Hotline-Unterstützung des Kunden

 

Vorteile:

  • Arbeitskosten-Einsparung (£100.000 auf Jahresbasis umgerechnet) - 3 Ingenieure wechselten von Instandhaltungsaufgaben zu neuen Projekten. Einsparungen (Keine Einstellung neuer Mitarbeiter) von jährlich £100.000

  • Leistungssteigerung (50 %) - Durchlaufzeiten von durchschnittlich 12 auf 6 Wochen reduziert (50 %). Einführung monatlicher Berichte für Qualität, Kosten und Verkauf

  • Einsparungen an Räumlichkeiten (£28.700/Jahr) - 24 m² freigestellt für neue Projekte (£3.000/Jahr). 6 m² Lagerraum freigesetzt für neue Projekte (£700/Jahr). Einsparung indirekter Kosten (£25.000/Jahr): Lager, Logistik, Auftragsabwicklung

  • Kundenzufriedenheit – Der Kunde hat AWS nun für MRO-Support (Maintenance, Repair, Overhaul) bis 2022 beauftragt

Fallstudie 5 - Straßen- und Schienen Infrastruktur

 

Kunden/Produkt-Kurzbeschreibung: Der Kunde nutzte AWS bereits für andere Reparaturdienste. Er verfügte über eine kostspielige Anlage in den Midlands, die er schließen wollte. Andere Bereiche des Unternehmens waren bereits verkauft worden, doch es bot sich keine Lösung zur Umsiedlung der Reparaturabteilung. Diese Abteilung beschäftigte 4 Elektronik-Ingenieure und nahm eine Fläche von  55 m² für Werkstatt und Lager ein. Bei den Produkten handelte es sich um Anlagen zur Videoüberwachung,  Fernmelde- und Verkehrsführungssysteme.

AWS Beitrag: Der Kunde kannte die AWS-Reparatureinrichtung bereits und bat um ein Angebot  für das Outsourcen der Reparaturarbeiten, einschließlich des Transfers von 2 Mitarbeitern gemäss Betriebsübergangsrichtlinie. Es gab 3 Ziele:

  • Transfer aller Reparaturarbeiten (ungefähr 150 Einheiten/Monat) nach AWS und Verlagerung der Produktion.

  • Übernahme der beiden Ingenieure gemäss Betriebsübergangsrichtlinie

  • Geschäftsabschluss innerhalb von 6 Monaten parallel zur Schließung des Werks

 

AWS hatte einige Erfahrungen mit diesem Produkt und aufgrund der Übernahme von zwei Mitarbeitern unter TUPE (Personaltransfer nach Geschäftsübernahme), gab es keine Probleme mit dem Wissenstransfer. Eine grosse Herausforderung bestand jedoch in der physischen Verlagerung der Anlagen, der alte Bereich umfasste 55 m² , der neue nur 25 m².

 

Problemestellung:

  • Nahtloser Übergang innerhalb von 6 Monaten ohne negative Auswirkung auf die Endkunden

  • Verminderung der Produktionsfläche

  • Einrichtung und Verhandlung des Betriebsübergangs

  • Neuplanung der Verfahren zur Berechnung und Rücksendung reparierter Einheiten

  • Physische Übertragung aller Anlagen

 

Lösungen durch AWS:

  • Einsatz eines Ingenieurs zur Umsetzung dieses Projektes

  • Organisation von Projektbesprechungen zum Transfer von:

    • Anlagen

    • Logistik

    • Personal

    • Technik

 

Vorteile:

  • Realisierung des Kapitals - Der Kunde konnte somit das vorhandene Werk räumen und verkaufen

  • Personalkosten-Einsparungen - 2 übernommene Angestellte (Einsparung von £80.000 statt Abfindungen)

  • Verbesserte Leistungen - Schnellere Durchlaufzeiten, von 38 Tagen auf 28 Tage reduziert (26 %)

  • Einsparungen an Räumlichkeiten und sonstigen  - 55m² auf 25m² reduziert (54%). Indirekte Einsparungen: Lager, Logistik, Auftragsabwickung

  • Kundenzufriedenheit - Der Erfolg dieses Projektes führte zu einem weiteren Outsourcing-Vertrag

 
 
 

Fallstudie 6 - Straßenverkehr Signalsysteme

 

Kunden/Produkt-Kurzbeschreibung: Unser Kunde erwarb eine Firma für Verkehrssysteme und wollte ein Werk an der Südküste schliessen. Dieses Werk umfasste Engineering, Forschung & Entwicklung und Reparatur. Die Reparaturabteilung war ausschliesslich für Verkehrsführungssysteme und der Kunde wollte diese Arbeiten outsourcen, die drei Mitarbeiter dieser Abteilung lehnten jedoch eine örtliche Versetzung ab.

AWS Beitrag: Nach dem Erfolg des Auslagerungsprojekts in den Midlands wünschte der Kunde nun auch AWSs Übernahme der Reparaturarbeiten für die Verkehrssyteme. Nach erfolgreichem Angebot kam es zum Vertragsabschluss. Die Mitarbeiter wollten sich jedoch in diesem Fall örtlich nicht verändern, deshalb war die wichtigste Aufgabe  der Wissenstransfer. Es gab 3 Ziele:

  • Übertragung aller Arbeiten an AWS

  • Verbesserung der Reparaturleistungen in Bezug auf Zeitaufwand, Verfügbarkeit und Kosten

  • Projektmanagement - AWS wurde gebeten, das Projektmanagement zu übernehmen, da keine eigene Personalressourcen zur Verfügung standen

 

Problemstellung:

  • Wissenstransfer wurde als eine produktbezogene „Magie“ betrachtet

  • Mangel an bedeutsamen Reparaturdaten – Durchlaufzeit und tatsächlichen Kosten

  • Zeichnungen, Stücklisten und Datensammlungen waren nicht auf dem letzten Stand

  • 140 verschiedene Produkttypen (mit nur 20 % Kernprodukten), deshalb flache Lernkurve

 

Lösungen durch AWS:

  • AWS verwaltete und leitete das Projekt

  • Reparaturabläufe wurden entwickelt

  • Reparaturverfahren und Standard-Szenarios wurden definiert und festgelegt

  • Reparaturkosten wurden systematisch ermittelt, Zeiten gemessen und Schwankungen dokumentiert

  • Einführung definierter Performance-Messungen - Durchlaufzeit

  • Neue Datensammlungen, Diagnosen und Fehlerbäume wurden entwickelt

  • 3 Monate Arbeitstransfer und Schulung

  • 6 Monate Hotline-Unterstützung vom Engineering-Team des Kunden

 

Vorteile:

  • Gehaltskosten-Einsparung (£100.000 auf Jahresbasis umgerechnet) - 3 Ingenieure, jährliche Einsparung £100.000

  • Leistungssteigerung - Durchlaufzeiten von durchschnittlich 8 auf 4 Wochen reduziert (50 %). Einführung monatlicher Berichte für Qualität, Kosten und Verkauf

  • Einsparungen an Räumlichkeiten - Geräumtes Werk für Schließung/Verkauf. Einsparung indirekter Kosten: Lager, Logistik, Autragsabwicklung

  • Kundenzufriedenheit - Kunde bestätigte Leistungsverbesserungen

 
Standorte

Incap UK

Croft Road

Newcastle-under-Lyme

Staffordshire, ST5 0TW UK 

AWS-Slovakia, s.r.o/Incap Slovakia Vavrečka 311

02901

Námestovo

Slovakia 

Incap Estonia

Tehnika 9
93815 Kuressaare
Estonia

Incap India

Survey No 36-39, Pandithanahalli
Hirehalli Post, Tumkur – 572104
Karnataka
India

Akkreditierungen

Incap Corporation headquarters

Bulevardi 21
00180 Helsinki
Finland

Incap Logo.png
Kontakt
  • Black LinkedIn Icon
  • Black Twitter Icon
  • Black Facebook Icon
  • Instagram
  • Black YouTube Icon

© 2018 AWS Electronics Group Ltd.